31.12.2010

[Review] Quinn, Julia - When He Was Wicked (Bridgerton #6)

Taschenbuch
Sprache: Englisch
Seiten: 364
Verlag: Avon
ISBN: 978-0-06-053123-2
Preis: (ca.) 5,80 €
Altersempfehlung: ab 16 Jahren 







About the author:

Julia Quinn learned to read before she learned to talk, and her family is still trying to figure out if that explains 

A) why she reads so fast
B) why she talks so much or
C) both. 

In addition to writing romances, she practices yoga, grows terrifyingly huge zucchinis, and tries to think up really good reasons why housework is dangerous to her health.

The author of eight novels for Avon Books, she is a graduate of Harvard and Radcliffe Colleges and lives in Colorado with her husband Paul and two pet rabbits.


Klapptext:

In every life there is a turning point. A moment so tremendous, so sharp and breathtaking, that one knows one’s life will never be the same. For Michael Stirling, London’s most infamous rake, that moment came the first time he laid eyes on Francesca Bridgerton. 

After a lifetime of chasing women, of smiling slyly as they chased him, of allowing himself to be caught but never permitting his heart to become engaged, he took one look at Francesca Bridgerton and fell so fast and hard into love it was a wonder he managed to remain standing. Unfortunately for Michael, however, Francesca’s surname was to remain Bridgerton for only a mere thirty-six hours longer – the occasion of their meeting was, lamentably, a supper celebrating her imminent wedding to his cousin. 

But that was then… Now Michael is the earl and Francesca is free, but still she thinks of him as nothing other than her dear friend and confidant. Michael dares not speak to her of his love… until one dangerous night, when she steps innocently into his arms, and passion proves stronger than even the most wicked of secrets… 


Inhalt:

Michael Stirling ist seit dem Moment, in dem er Francesca Bridgerton zum ersten Mal gesehen hat, von ihr bezaubert und liebt diese. Doch da sie die Verlobte und später auch die Ehefrau seines geliebten Cousins John ist, verbietet er sich, seine Gefühle zu zeigen und freundet sich stattdessen mit ihr an. Als John dann zwei Jahre später plötzlich stirbt und Francesca das gemeinsame Kind aufgrund des Stresses und der ganzen Situation verliert, kann Michael mit der ganzen Situation – zumal er nun der Earl ist – nicht mehr umgehen und verlässt unverzüglich das Land. 

Als er dann vier Jahre später wieder zurückkehrt, glaubt er die Gefühle für Francesca im Griff zu haben und auch, dass diese zu dieser frühen Zeit noch nicht in London ist, da die Season erst viel später beginnt. Doch schon Stunden später nach seiner Ankunft muss er feststellen, dass sich auch Francesca in London befindet und quasi mit ihm unter einem Dach lebt und alle Gefühle brechen über ihn herein, die er gerade noch unter Kontrolle halten kann. Denn der Grund, warum sie so frühzeitig von Schottland nach London umgesiedelt ist, scheint ihm unbegreiflich, denn Francesca wünscht erneut zu heiraten und eine Familie zu gründen. Als die beiden sich dann über Francescas Wunsch erneut zu heiraten, streiten und dieser Streit in einem leidenschaftlichen Kuss der beiden endet und Francesca erkennt, dass sie leidenschaftliche Gefühle für Michael hat, flieht sie nach Schottland. Doch Michael reist ihr hinterher und bittet sie, seine Frau zu werden. Doch in Erinnerung an John lehnt sie ab, da bleibt ihm nur noch eine Wahl: er muss Francesca verführen, um sie dazu zu bringen, ihn zu heiraten… 


Meinung:

“When He Was Wicked” ist der sechste Band der Reihe um die Bridgerton-Familie und erzählt die Geschichte von Francesca und Michael. Was ich als nahezu Schade empfinde ist, dass Francesca eines der Mitglieder Familie Bridgerton ist, zu welchem man als Leser am Wenigsten Verbindung knüpfen kann, denn sie war schon sehr frühzeitig außer Haus und geht so meistens am Gesehen vorbei und taucht selten – wenn sogar überhaupt gar nicht – als Nebencharakter auf. 
 
Hier erzählt die Autorin die Geschichte von einer verloren geglaubten Liebe und dem Verlust eines geliebten Menschen und der Unglaube darin, dass man in seinem Leben niemals wieder jemanden so wertvolles finden kann und dann überrascht wird, indem doch noch ein zweites Mal sein Glück und die Liebe findet. 

Genau wie Penelope und Colin kennen sich Francesca und Michael schon einige Jahre – allerdings aufgrund ihrer angeheirateten familiären Verbundenheit. Schon zu anfangs wird der Leser in die Vergangenheit von Michael und Francesca entführt; Francesca die so glücklich darüber ist, dass sie John gefunden hat und mit Michael einen guten Freund sowie die alles überschattende Trauer von ihr nach dem Verlust Johns und des ungeborenen Kindes, und Michaels Unfähigkeit mit der Situation umzugehen und statt seine Gefühle zuzulassen lieber die Flucht ergreift. 

Beide kennen den tiefen Schmerz einen gemeinsamen Verlust erlitten zu haben und beide gehen anders mit ihrer Trauer um und auch mit den Gefühlen füreinander. Beide sind wirklich ernste Charaktere, die dem Leser zwar wirklich schöne und romantische Momente miterleben lassen, allerdings mehr mit Ernsthaftigkeit als Humor und Verspieltheit. 

Unterteilt erzählt die Autorin hier die Geschichte der beiden Protagonisten in zwei Teilen; einerseits der Vergangenheit, in der Francesca mit John verheiratet ist, und andererseits der gegenwärtigen, in der sie nahezu den Verlust verwunden hat und in die Zukunft blicken möchte. Erzählt wird die Geschichte auch schon gleich zu Beginn aus der Perspektive der beiden Protagonisten, sodass man schon frühzeitig einen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden bekommt und so besser ihre Handlungen nachvollziehen kann. 

Julia Quinn schafft es mit ihrer unverwechselbaren Art wieder einmal eine Geschichte zu erzählen, die einen als Leser mitreißt und atemlos zurückhält. Denn jeder von uns hat sicherlich schon einmal den einen oder anderen Verlust erlitten und kann daher gut mit den Protagonisten mitfühlen. Auch konnte ich während des Lesens Francescas Weigerung gut nachvollziehen, sich auf ihre gerade erwachenden Gefühle für Michael einzustellen. Denn wem würde nicht ein Schauer über den Rücken laufen bei dem Gedanken, den Cousin seines verstorbenen Mannes zu heiraten? 


Bewertung:

Erneut schafft es Julia Quinn einen mit dieser mitreißenden, traurigen und doch romantischen Geschichte in ihren Bann zu ziehen, weswegen ich nur sagen kann, dass auch diese Geschichte absolut lesenswert ist, wenn mir auch ein wenig der Humor fehlte.


Infos zur Reihe:
  1. The Duke and I
  2. The Viscount Who Loved Me
  3. An Offer from a Gentleman
  4. Romancing Mister Bridgerton
  5. To Sir Phillip, With Love
  6. When He Was Wicked
  7. It’s In His Kiss
  8. On The Way To The Wedding

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen